Ohne Pfusch auch keine Probleme

Heute Vormittag erst, wurde ich von einer Kollegin kontaktiert, weil ihr Homelaufwerk (also Laufwerk H) verschwunden ist. Hmm…da wir durch eine Serverumstellung momentan einige kleine Problemchen hatten, dachte ich es sein nicht ihr Fehler. Wie für einen ITler typisch, hab ich das Problem erstmal auf die MP3 Dateien (haben in einem Unternehmen natürlich nichts auf den Servern zu suchen!) in ihrem Netzlaufwerk geschoben. Natürlich konnte es nicht daran liegen. Aber User denken nicht und glauben was der Admin sagt 😉 So sollte es zumindest sein.

Naja…kommen wir zum Abschnitt Problemlösung. Ich fragte, ob die Kollegin schon ihren Rechner neu gestartet hat. Sie antwortete mit „Ja“. Natürlich gibt sich ein Admin damit nicht zufrieden. Also verfeinerte ich meine Frage durch: „Hast du wirklich deinen Rechner neu gestartet?“ Auch diese Frage wurde von der Kollegin mit einem „Ja“ beantwortet. „Bist du sicher?!“ und wieder ein „Ja“! Hmm…nagut…also hab ich mir das Problemchen angesehen.

An ihrem Arbeitsplatz angekommen, öffnete ich den Explorer und musste feststellen, dass aus dem Netzlaufwerk „Home (H:)“ ein „SHUFFLE (H:)“ wurde. Ich hätte eigentlich schon stutzig werden sollen, als sie fragte ob jemand ihr Homelaufwerk umbenannt hat (WER MACHT DENN SOWAS?). Nun war alles klar! Die Beweislage war erdrückend. Mit einem gezielten Blick auf ihre USB-Ports, fiel mir auf das da ein iPod Shuffle steckte. Dieses MONSTER mit dem angebissenen Apfel hatte der armen den Laufwerksbuchstaben geraubt und ihre Homelaufwerk durch den Flashspeicher des iPods ersetzt.

Falls du die Lösung dieses mysteriösen Falls nicht erkannt hast…dann DENK NACH!

Ein Gedanke zu „Ohne Pfusch auch keine Probleme“

  1. Ich wette die Kollegin hatte den iPod schon vor dem anschalten des PC in den USB-Port gesteckt. Das Laufwerk wird ja erst eingebunden, wenn der User sich angemeldet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.